Friction Test / Griffigkeitsmessung

Wir bieten Ihnen Griffigkeitsmessungen zum Nachweis der Griffigkeit auf Start- und Landebahnen, den Verkehrsflächen, den Vorfeldflächen und den Rollbahnen. Die Messungen können auf neu erstellten Flächen sowie auch auf bereits genutzten Flächen (Betriebsmessung) erfolgen. Alle Messfahrten werden mit einem Sarsys Surface Friction Tester ausgeführt. Es stehen ein Niederdruckrad (Slick) und ein Profilrad zur Verfügung. Es kann mit zwei Geschwindigkeiten (65km/h und 95km/h mit oder ohne Wasserfilm) gemessen werden. Die gefahrene Geschwindigkeit richtet sich nach Ihren Vorgaben und/oder den auf den Baustellen vorhandenen technischen Möglichkeiten.

Die Streckenlänge je Messfahrt ist von 100m bis zur gesamten Bahnlänge möglich. Messstreifen werden einfach, Messprotokolle dreifach übergeben. Die Beschleunigungs- und Abbremsstrecke sind bei der Festlegung der Messstrecken zu berücksichtigen

Das von uns zur Reibungsmessung eingesetzte Messfahrzeug wird mit 95 km/h (je nach Messmethode) über die Start- /Landebahnen bewegt. Es arbeitet nach dem ICAO Modus (International Civil Aviation Organisation). Unser Fahrzeug besitzt eine offizielle Zulassungsnummer.

Das Messverfahren zur Frictionmessung wird überwiegend auf Start-, Landebahnen und Taxiways der Flughäfen angewendet, wo bekanntermaßen die Anforderungen auf Griffigkeit der Oberflächen besonders hoch sind.

Das Messrad ist über einen Kraftübertragungsarm am Fahrgestell des Fahrzeugs mechanisch aufgehängt und lässt sich hydraulisch anheben und absenken. In abgesenkter Position wird das Rad mit einem bestimmten ( zwischen 110 – 130 kg ) kontrollierten Druck vom Hydraulikzylinder auf den Boden gedrückt. Die Kettenkraftübertragung ist vollständig in den Kraftübertragungsarm integriert.

Das Übertragungsverhältnis der Kettenkraftübertragung ist so ausgelegt, dass das Messrad während der Frictionmessung nicht frei auf der Oberfläche rollt, sondern teilweise schleift. Dieser Schlupf beträgt bei neuen Autoreifen und neuem Messrad nominal 15%, kann aber zwischen 13% und 17% schwanken, je nach Abnutzung von Messrad und Fahrzeugrädern.

Das Schleifen auf der Oberfläche erzeugt ein Drehmoment in der Kraftübertragung und kann am Sensor für die horizontale Kraft abgelesen werden. Die vertikale Kraft auf das Messrad wird am Sensor für die vertikale Kraft abgelesen.

Die beiden Messwerte der Frictionmessung werden an den Computer übertragen, der aus dem Verhältnis zwischen horizontaler und vertikaler Kraft auf das Messrad den Reibungskoeffizienten am Kontaktpunkt des Rades zum Boden berechnet. Die Messstrecke wird von einem Impulssensor am Kraftübertragungsarm gemessen.

Einmal jährlich wird das Fahrzeug von der hierzu autorisierten Firma geprüft und gewartet.

Hier sehen sie eine komplette Messfahrt:

Friction Messung Traktionsmessung Friction Messfahrt Frictionmessfahrzeug in Aktion Frictionmessung Messspur Messspur vorbei am Reinigungsfahrzeug

 

Runway Cleaning / Landebahnreinigung

Wir Entfernen Gummiabrieb / Reifenabrieb auf Start- und Landebahnen Mit autarken Arbeitsmaschinen entfernen wir den Gummiabrieb auf den Touchdown Zonen der Start- und Landebahnen. Farb-Markierungen werden gesäubert. Demarkierungen können auf Wunsch ausgeführt werden. Vorfeldreinigungen von Kerosin, Schneidschlamm und anderen Verschmutzungen sind auch möglich.

Bei Maschinenleistungen über 400 KW gehen wir mit variablen Drücken von 1000 bis 2800 bar mit ausreichenden Wassermengen auf Beton, Asphalt, Drainaasphalt und Antiskidflächen. Durch flächenversetzte Spezialdüsen und regulierbare Rotation können alle Oberflächenbeläge gleichmässig, effektiv und schonend bearbeitet werden.

Im Neubaubereich kann bei Beton- und Asphaltflächen die Griffigkeit durch unsere Verfahren erhöht werden. Bei "überfetteten" Belägen entfernen wir fachgerecht / zerstörungsfrei die übergreifenden Bindemittel. Mit dem auf Wunsch mitgeführten Frictiontester können wir die erreichten Reibwerte sofort dokumentieren.

Wir arbeiten mit reinem Wasser ohne Einsatz chemischer Produkte. Die Fahrzeuge fahren mit einem einstellbaren hydrostatischen Antrieb und erzeugen im Arbeitseinsatz durch ihre lenkbaren Achsen keine Reifenspuren.

In allen Arbeitsabläufen wird das Prozesswasser mit allen Verunreinigungen aufgesaugt und fachgerecht ausgefällt und entsorgt.

Flächenleistungen von 30.000 m² erreichen wir in 10 Stunden Arbeitszeit. Die Arbeitsmaschinen können ohne Unterbrechung bei einer Betankung und Entsorgung durch die mitgeführten Versorgungsfahrzeuge arbeiten.

runway cleaning Fahrzeuge im Einsatz Landebahnreinigung Gummiabrieb Entfernung vorher nacher Gummiabrieb entfernt Demarkierung Demarkierung am Flughafen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok